• flickr
  • twitter
  • facebook
  • delicious
  • Google Buzz

5 Gründe, kein iPhone zu kaufen

by Christian Scholz on September 18, 2007

Naja, zumindest noch nicht. Aber hier sind sie:

1. Das iPhone in Deutschland wird (zunächst) EUR 399,- kosten.

Der Ansatz ist der gleiche wie in den USA, man starte mit einem hochpreisigen Gerät und wenn sich dieses nicht verkauft, kann man immer noch runtergehen (und ist so “nett” und gibt Erstkäufern einen $100-Gutschein). Daher bleibt abzuwarten, ob denn der Preis nicht noch sinkt.

2. Das iPhone hat kein UMTS

Noch nicht. Dies soll wohl im Frühjahr in einem Update kommen. Also vielleicht eh bis zum Frühjahr warten? Der Preis mag bis dahin gesunken sein, aber ein UMTS-iPhone mag wieder draufschlagen.

Hinzukommt, dass es in Deutschland nun leider nicht soviel Wifi auf der Straße gibt. Zumindest in Aachen nicht, es sei denn, man ist Student. Ist man aber Student, kann man nur per VPN rein und ob der Cisco-Client auf dem iPhone läuft, darf bezweifelt werden. Demnach bringt einem das Wifi also fast nur daheim oder in Großstädten was. In Vilnius sähe es da schon anders aus, da sollten wir uns ein Beispiel dran nehmen :-)

3. Das iPhone ist ein geschlossenes System

Ja, es gibt “Apps”, aber das sind ja nur sehr eingeschränkte Applikationen. Was man will, ist ein SDK, mit dem man richtige Applikationen entwickeln kann. Dies wollen auch andere, so z.B. Robert Scoble. Aber wie Dave Winder darlegt, will Apple all das Business für sich und da macht es keinen Sinn, die API zu öffnen, denn sonst könnte ja jeder so etwas wie den Starbuck-Deal entwickeln.

Hinzu kommt die Geschlossenheit bzgl. des Providers. Sicherlich werden wohl auf Provider-Seite noch zusätzliche Services benötigt, aber es wäre doch auch hier schön, wenn dies ein offener Standard wäre und das iPhone nicht nur auf einen Anbieter eingeschränkt wäre. Wettbewerb ist ja doch was gutes, so an sich.

4. Apple hat T-Mobile eine Umsatzbeteiligung abgerungen

Laut FTD muss T-Mobile 10% der mit dem iPhone erzielten Daten- und Gesprächsumsätze an Apple abtreten. Gut für Apple, haben sie doch dadurch kontinuierliche Einnahmen und sind nicht so sehr von Peaks abhängig. Schlecht evtl. für uns, mag der Tarif dadurch noch etwas teurer werden. Und wie teuer der nun wirklich wird, wissen wir ja leider auch noch nicht. Ganz so billig wird es aber wohl nicht sein.

5. Das iPhone ist patentiert

Ja, ich weiß, Hardware-Patente, keine Software-Patente. Und sicherlich hat Apple auch viel Geld in die Entwicklung des Touchscreens gesteckt. Dennoch ist es schade, dass diese Technologie damit bei Apple eingeschlossen ist. Mich würde schon interessieren, was andere Firmen damit machen würden. Und wieder: Wettbewerb wäre gut.

6. Starbucks ist noch nicht so weit

Immer schon wollte ich bei Starbucks all die Musik kaufen, die dort läuft (zufällig ist Starbucks auch fast der einzige Ort, wo es (teures) Wifi in einem Café gibt). Nun kann ich das aber erst in ein paar Jahren mit meinem iPhone tun, also abwarten (naja, oder froh sein, dass nicht immer ein Icon bimmelt, wenn man in nen Starbucks läuft, was ich aber ehrlich gesagt eh selten tue..)

Das alles soll nun nicht heissen, dass ich mir kein iPhone zulegen werde. Die Bedienung und all das ist ja doch meilenweit der Konkurrent voraus. Die Frage ist nur, ob genau jetzt. Denn UMTS hätte ich ja ehrlich gesagt schon gerne. Und bis dahin wird das iPhone auch sicherlich nicht mehr ganz so geschlossen daherkommen (wohl wird nicht Apple das öffnen).

Und ob das iPhone auch hier ein Erfolg werden wird? Ich bin da sicher! Und wer sich nach Einführung mit anderen iPhone-Interessierten zum App-Entwickeln treffen will, dem sei noch das iPhone DevCamp von Franz ans Herz gelegt.

Technorati Tags: , ,

7 comments

Das Warten könnte sich lohnen. In den USA spekuliert man schon über die "Frühjahrsausgabe" des iPhone, etwa hier: http://www.rimarkable.com/3g-iphone-as-early-as-q

by Matthias on 18.9.2007 at 23:57. #

Es gibt wohl eine Möglichkeit, die RWTH Fallback-Lösung auf dem iPhone nutzen zu können. Nein, falsch, ich muss das anders formulieren: Es müsste eigentlich funktionieren, die RWTH Fallback-Lösung auf dem iPhone nutzen zu können ;).

Jens hat das wohl mal mit Macbook ausprobiert. http://tumble.jkohl.com/post/11346126

by Andi on 23.9.2007 at 16:40. #

[...] Hier im übrigen noch meine anderen 5 Gründe, kein iPhone zu kaufen. [...]

by jetzt sind es schon 6 Gründe, kein iPhone zu kaufen ;-) — mrtopf.de on 30.10.2007 at 00:50. #

Gleich zwei Kommentare:
- Punkt 2 kannst Du zumindest teilweise streichen, das iPhone läuft auch unter MoPS. Aus der Mail des RZ: "In TIM -> Manage Accounts -> VPN-Account, im Feld $rwthmacaddress die WLAN MAC Adresse des PDA eintragen. 12 stellig hexadezimal!" Hab ich gemacht, klappt. :)

- Punkt 3: Ein SDK ist für Februar nächsten Jahres angekündigt. Meine persönliche Einschätzung ist, dass Apple die Programme der externen Entwickler dann über den iTunes-Shop vertreiben wird, aber zumindest ist das System damit teilweise geöffnet.

- Punkt 5: Sorry, aber das ist bestenfalls naiv. Wenn eine Firma ihre Neuentwicklungen nicht schützen kann, kann sie es direkt sein lassen. Dass mit Software-Patenten eine Menge Schindluder getrieben wird, ist eine andere Sache, aber deshalb sollte man nicht den Ideenklau legalisieren.

by Sockel on 13.11.2007 at 13:16. #

@sockel 3. gab es damals noch nicht, als ich das geschrieben habe, aber hab ich inzwischen auch gehört :-) Das ist zumindest mal ne gute Nachricht

Zu Punkt 5: Weiss ich nicht, klappt ganz gut für Open Source und wenn man sich Google's Android anschaut, anscheinend auch. Ich würde halt gern einfach den Touchscreen auch auf anderen Devices sehen.

Im Moment sind es eh die Tarife, die mich von einem iPhone Abstand nehmen lassen. Warten wir mal das SDK ab und was bis dahin passiert ist, dann überlege ich es mir nochmal :)

by Christian Scholz on 14.11.2007 at 23:53. #

6 Gründe doch ein iPhone zu kaufen….. ;-)

1. Es gibt keine geilere Haptik, kein schnelleres System! Ich weiß wovon ich rede. Habe beruflich viel mit PDA`s zu tun! Die HTC`s, Blackberrys und Nokias dieser Welt können mir gestohlen bleiben! Höchstens Palm käme noch in Frage – aber langweilig gegen das iPhone!

2. Die Telefon und PIM Funktionen werden ständig besser, jeder fing mal klein an – auch Apple! By the way, nach einiger Eingewöhnungszeit fehlt mir nichts!

3. UMTS brauche ich (noch) nicht!

4. Mein Cafe hat einen offenen Hotspot….. ;-)

5. Kosten? Man muss es ja nicht über einen teuren Provider beziehen….?? Ein Nokia N95 jedenfalls ist teurer! Und die hochgelobte GPS Funktion darin ist kaum händelbar! Aber dafür habe ich eh mein Navigon!

6. Es ist einfach wunderschön, schmeichelt Augen und Händen. Man(n) muss sich sicher nicht entschuldigen wenn man Ästhet ist! Bei hübschen Frauen sehen wir Machos ja auch über die eine oder andere Unzulänglichkeit hinweg (Frauen machen das übrigens umgekehrt auch)! ;-)

by Behny on 12.5.2008 at 22:56. #

Die Leute die z.B sagen : "3. UMTS brauche ich (noch) nicht! 4. Mein Cafe hat einen offenen Hotspot….. "
usw.!

Die sollen erstmal bei Google eingeben " 50 gründe kein iphone"
Und wenn sie dannach noch ein IPhone kaufen würden und kein HTC oder ähnliches, dann geben sie sich mit wenig zufrieden :P

Viel Spass noch

by Andrew on 11.8.2008 at 14:54. #