Gerüchteküche: iPhone SDK nur mit deutlichen Limitierungen? - mrtopf.demrtopf.de

Gerüchteküche: iPhone SDK nur mit deutlichen Limitierungen?

Rumour has it that the upcoming iPhone SDK might be somewhat crippled in that Apple wants to approve and distribute apps. More on those rumours at iLounge.

Wie ich gerade bei iLound lese, könnte es sein, dass Apple die Pressekonferenz am 6. März nicht nur dazu nutzen wird, das iPhone SDK offiziell vorzustellen, sondern auch um dessen Grenzen aufzuzeigen. Das alles sind natürlich nur Gerüchte, aber wenn was dran ist, wär’s schon ziemlich hart und für mich ein Grund mehr, mit doch kein iPhone zuzulegen.

So könnten folgende Dinge passieren:

  • Alle Add-on Apps können nur über den iTunes Store ausgeteilt werden. Das bedeutet also, dass das Durchsuchen und Installieren nur über Apple laufen kann. Sicherlich nicht ganz so schlimm, aber könnte besser sein.
  • Apple bestimmt, welche Applikationen freigegeben werden. Dies ist höchst umstritten, wie man sich vorstellen kann. Da macht dann natürlich auch den iTunes Store als Vergabestelle nötig. Was für eine Zustimmung von Apple nötig wäre, ist natürlich nicht klar.
  • Zusatzgeräten vom SDK nicht ansprechbar. Alles, was an den Dock Connector angesteckt ist, kann vom SDK nicht genutzt werden. Das bedeutet natürlich, dass viele interessante Ergänzungen nicht möglich sind.

Sollte es wirklich so kommen, wäre das schon recht herb. Es könnte ja so schön sein, und eine recht lebhafte Application-Kultur könnte entstehen. So aber wird es wohl damit eher nichts. Das ist dann ungefähr so wie mit Sony’s PSP, die wohl auch viel erfolgreicher hätte sein können, hätte man sie nur 3rd-Party-Entwicklern geöffnet (offiziell, nicht per Hack). Nicht, dass das iPhone nicht erfolgreich ist, aber schade drum wäre es trotzdem. Andererseits sagt Apple COO Tim Cook auf TUAW, dass iPhone SDK-Entwickler nur durch ihre Fantasie begrenzt wären. Es bleibt also die Hoffnung, dass zur eigenen Fantasie nicht auch noch Apple’s Fantasie kommt.

Aber wie gesagt, alles nur Gerüchte, was wirklich kommt wissen wir in ein paar Tagen.

Technorati Tags: , ,

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Da ich Besitzer eines iTouch 8GB bin stoßen diese SDK limitations bei mir natürlich auf wenig Gegenliebe. Die jetzt schon durch den Jailbreak entstandene Community wäre sehr über Apple enttäuscht wenn die hervorragenden Entwicklungen zu nichte gemacht werden würden und nur noch in der "hackerszene" verbleiben dürften. Ich denke da zum Beispiel an VOIP auf dem iTouch oder iPhone. Den die VOIP Software funktioniert am iTouch nur mit unoffiziellen Mikrofon am Dock Connector.

    Sicherlich hat Apple auch die Aufgabe zu verhindern das böswillige Software zum Beispiel Benutzer des iPhones oder des iTouchs schaden könnte. Was für die limitations spricht. Dennoch ließe sich das durch eine durch die Community verwaltete Software Bibliothek erreichen.

    Wenn Apple aber dicht macht werde ich bei meiner jetzigen gejailbreakten Firmwareversion bleiben und mich über die Applikationen freuen. Auch ohne angefressenden Apfel.