CDU entlarvt? - mrtopf.demrtopf.de

CDU entlarvt?

Heute gab es einen Post auf dem Blog „wir in NRW“, das sich anschickt, die Einstellung der CDU zum Thema Telefonüberwachung zu thematisieren.

Das Blog hat dazu von einer CDU-internen Quelle wohl E-Mails aus dem Jahre 2008 bekommen, die belegen sollen, dass die CDU einer Telefonüberwachung nicht unfreundlich gegenübersteht (hier die E-Mails als PDF).

Es geht um E-Mail zwischen dem damaligeen Generalsektretär der CDU NRW, Hendrik Wüst und Matthias Heidmeier, die mit einer Mail von Wüst an Heidmeier begann, in der eine DPA-Meldung zitiert wird, bei der es um das Abhören des Telefons der Grünen-Politikers Remmel geht.

Wüst fügt hinzu:

Was telefoniert der Remmel auch mit ner Betrügerbande?
Aber das sollten wir vielleicht doch nicht sagen ;-)

Heidmeier antwortet:

Wir haetten auch konsequenter Telefon abhören sollen, dann wären wir heute weiter.

Laut wir-in-nrw ist dies „entlarvend“.

Doch ist es dies wirklich? Fehlt eventuell nur ein Smiley hinter dem Satz, so wie Wüst ihn genutzt hat?

Beweisen tut es daher gar nichts und entlarvend ist dies IMHO auch nicht. Es handelt sich um eine private Mail und ob diese nun unbedingt das Licht der Öffentlichkeit erblicken muss, finde ich auch fraglich. So weiss man nämlich nicht, in welchem Ton die beiden sonst ausserhalb der Öffentlichkeit verkehren und ob man sich also den Smiley hindenken muss oder nicht.

Entlarvend wäre hier eher, wenn konkrete Handlungsanweisungen in den Mails ständen. So ist das eher billige Meinungsmache.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Oh jeh… wenn ich so manchen Text einer meiner Mails an einen guten Freund online sehen würde, ginge es mir vermutlich auch so. Der Ton macht in der Tat die Musik!
    Michael