911 - mrtopf.demrtopf.de

911

911Vor 6 Jahren hat ein Terror-Anschlag vieles verändert. Zum einen hat er das Leben vieler Menschen gekostet und zum anderen hat er eine bis dato geführte Debatte darüber angeregt, wie man dem Terror begegnet. Eine Lösung ist leider noch in weiter Ferne.

Und wie sicherlich ein jeder, weiss auch ich noch genau, wo ich am 11. September 2001 war, nämlich auf dem Weg zu einem Kunden, wo ich alle vor dem Radio vorfand. Es war noch nicht wirklich klar, was wirklich passierte, aber das wurde es schnell, als ich wieder bei uns im Büro war und das Fernsehen anschaltete.

5 Jahre später ist dieses Ereignis nicht vergessen und wird es wohl auch niemals sein. Und so ist es kein Wunder, dass auch in Second Life viele Leute denen gedenken, die bei dieser Tat den Tod gefunden haben. Schon letztes Jahr war ich bei einem Event in einer Kirche in Second Life, wo man eine Kerze anzünden und eine Nachricht in der Kerze hinterlassen konnte. Drumherum entwickelte sich zudem schnell eine Diskussion über die politische Lage, was insofern interessant war, als dort Personen aus den USA, Europa und dem mittleren Osten anwesend waren.

Und auch dieses Jahr gibt es wieder Veranstaltungen zum Thema. Das größte Memorial findet man wahrscheinlich auf der World Trade Center Sim, auf der sich auch jetzt schon viele Leute (auch viele aus Europa) versammeln. Das ganze Memorial wird von einem immerwährenden Sonnenuntergang beschienen und die Wände tragen die Namen aller Toten aus dem World Trade Center, dem Pentagon und der Flugzeuge. Wer will, kann eine weiße Rose oder andere Andenken vor den Tafeln hinterlassen. Die Stimmung ist natürlich gedrückt und auch wenn man die Person hinter den Avataren nicht sehen kann, so merkt man doch, wie manche doch bewegt sind. Und selbst gesprochen wird nicht allzuviel.
Wer mehr über diese Sim erfahren will, soll bei Hamlet die Hintergründe der World Trade Center Sim nachlesenm ähnliches kann man bei Rik finden.

Und das ist nicht die einzige Veranstaltung zum Thema. Überall in Second Life findet man dieser Tage Gedenkstätten und Events. Dazu schaue man in den internen SL-Kalender oder auf Blogs wie z.B. Prim Perfect. Auch auf meinem Aggregator World of SL wird man einiges mehr finden.

Nun wäre es sicher noch schön, wenn auch die old media Presse sowas mal aufgreifen würde, denn es zeigt doch einmal mehr, dass Second Life nicht nur aus Sex und Business besteht.

Weitere Bilder gibt es bei mir im flickr-Set.

Tags: , , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen.