SLCC 2007 Deutschland leider abgesagt - mrtopf.demrtopf.de

SLCC 2007 Deutschland leider abgesagt

Manch einer mag es schon vernommen haben: Die für September in Düsseldorf geplante Second Life Community Convention musste leider abgesagt werden. Grund ist wohl der eher mäßige Kartenverkauf und auch, dass nicht mehr Sponsoren gefunden werden konnten.

Das finde ich nun sehr schade, denn dies schien mir die Veranstaltung zu sein, die sich am meisten ins Zeug legte, vor allem in Bezug auf Community. Außerdem schien sie mir im Gegensatz zu manch anderer Veranstaltung rund um Second Life nicht so sehr die Firmen-PR-Schiene zu vertreten.

Woran liegt das nun?

Sicherlich ist die Frage, ob sich eine Veranstaltung mit Tracks und Panels in Deutschland mit einer Community (im Moment) verträgt. Es ist natürlich auch schwierig, gleichermassen Firmen und Community-Mitglieder anzusprechen, also diejenigen, die vielleicht erstmal wissen wollen, was Second Life ist und warum es sinnvoll für das Unternehmen sein kann , dort präsent zu sein. Und andererseits den Second Life-Bewohner, der vielleicht ein bisschen in Sachen Scripting/Building hinzulernen, vor allem aber andere Bewohner treffen will.

Anders mag es in den USA aussehen, wo ab Freitag abend ja die internationale SLCC steigen wird. Dort kommen über 800 Leute hin, Community-Mitglieder, aber auch Firmen. Aber man hat auch ein viel größeres Einzugsgebiet als nur ein (kleines) Land. Auch scheinen mir Entwickler (also Firmen) und Community mehr durchmischt zu sein, aus vielen SL-Bewohnern sind heute Consultants geworden, wobei aber die meisten mal mehr und mal weniger an Community-Projekten beteiligt sind.

In Deutschland dagegen muss ich sagen, hatte ich meist Probleme mal irgendwen zu finden, der im SL-Kontext mal irgendwas „cooles“ macht, also nichts für eine Firma, sondern einfach mal so. Diese Personen gibt es sicher, aber irgendwie finde ich da nur wenige von (leider). Und ich muss leider auch sagen, dass die Diskussionen auf Barcamps über SL eigentlich interessanter sind als die auf SL-Events. Sie sind auf jeden Fall inspirierende in Sachen, was die Zukunft bringen mag und was man selbst vielleicht mal versuchen könnte. Aber vielleicht hab ich da einfach einen blinden Fleck ;-)

Die SLCC Düsseldorf hätte aufgrund des Community-Teils anders sein können als die Business-SL-Konferenzen (von denen die slconference in Berlin ja auch schon abgesagt wurde), denn dort wären Personen gekommen, die wirklich in Second Life „leben“ und nicht nur solche, die nur ihr Produkt verkaufen wollen.

Und wie geht es weiter?

Aber ich habe Hoffnung :-) Wahrscheinlich muss so eine Communitysache doch eher von klein auf entstehen und eine große Veranstaltung ist vielleicht erstmal zu hoch gegriffen. Auch die SLCC in Chicago hat vor Jahren ja mal ganz klein bei FlipperPA im Wohnzimmer (sozusagen ;-) ) begonnen und ist dann gewachsen. Die Voraussetzungen für so etwas haben wir sicher, wenn man sich slinfo.de und slinside.de anschaut, denn dort gibt es ja eine sehr aktive Community. Und lokale Treffen gibt es da auch schon (ich meine jetzt nicht die Stammtische, die wieder mehr in Richtung Business sind, sondern doch die Community-Treffen).

Und die Veranstalter der SLCC Düsseldorf haben ja auch nicht aufgegeben, sondern die Veranstaltung nur verschoben. Schauen wir also mal, was das nächste Jahr so bringt.

Ich bin erstmal ab Morgen in Chicago und freu mich auf meine 800 Freunde :-)

Tags: , , , , ,

Kommentare sind geschlossen.