wirklich zum letzten Mal: Sculpted Prims - mrtopf.demrtopf.de

wirklich zum letzten Mal: Sculpted Prims

Auch auf die Gefahr hin, euch zu langweilen, noch einmal über das Thema. Denn ein Video ist da und ein Video zeigt vielleicht viel eher, um was es geht. War es bislang in Second Life sehr schwer, organische Formen, wie z.B. einen Apfel, eine Banane oder einen Pilz zu bauen, so ist dies ab jetzt viel einfacher, wie Qarl Linden in dem untenstehenden Video zeigt.
Wir er ebenfalls zeigt, wird die Form durch die ausgewählte Texture bestimmt. Wie man leider auch sieht, ist diese Textur sehr abstrakt und wird wohl sinnvollerweise nur durch ein 3D-Programm per Export zu erstellen sein (d.h. man modelliert den Pilz z.B. in Blender und ein Script rechnet dies dann in die zu sehenden Texturen um).

Auch wird deutlich, dass es sich wohl kaum eignen wird, komplexe 3D-Modelle wie z.B. ein Raumschiff Enterprise direkt in Second Life zu importieren. Aber ich sehe da schöne Anwendungsfälle für Objekte aus der Natur, wie eben die zu sehenden Pilze, aber vielleicht auch Bäume und ähnliches. Es kommt alles sehr auf die Detailgenauigkeit an (die ja durch die Textur ihre Grenzen hat).

Wer schon einmal in Second Life gebaut hat (wer nicht, sollte es mal versuchen, nicht wirklich schwer), der wird sehen, was hier anders ist. Weitere Informationen dazu findet man jetzt auch auf dem offiziellen Second Life Blog.

Technorati Tags: , , , , , , , ,