Die guten und die schlechten Redner - mrtopf.demrtopf.de

Die guten und die schlechten Redner

After watching a rather boring talk on TV this afternoon I wanted to post two examples of good ones, of course taken from the TED archives. The first one which everybody should have watched is by Sir Ken Robinson and the other one (a slightly wilder one) by Clifford Stoll of type „crazy professor“.

Heute hat Herr Schächter, seines Zeichens Intendant des ZDF die 41. Mainzer Tage der Fernsehkritik eröffnet. Eine Rede also hat er gehalten. Schön abgelesen. Also keine gute Rede (eine Zusammenfassung derselben findet man hier).

Wie man das besser macht, kann man natürlich immer bei TED sehen. Hier zunächst die Rede von Sir Ken Robinson, die jeder gesehen haben sollte:

Wer es etwas wilder mag, dem sei dieser Vortrag von Clifford Stoll ans Herz gelegt. Vielleicht nicht für jedermann zur Nachahmung ans Herz gelegt, für ihn als Typ „verrückter Professor“ passt sie aber wohl:

Der Unterschied zwischen diesen Vorträgen und dem des Herrn Schächter war, dass ich bei ihm umgeschaltet habe, die TED-Talks aber komplett angeschaut habe.

Eine kleine Frage aber dennoch: Wer sind die guten deutschsprachigen Vortragenden? (Heiko Hebig habe ich auf der „Wagging the Long Tail“-Veranstaltung gesehen und er war gut, während andere dort aber leider auch des Ablesens frönten).

Technorati Tags: , ,

Kommentare sind geschlossen.