Zensur, Zensur und Datenschutz

This article is about some events in Germany which might be close to censorship and it’s raising issues about the raid of the B&H forums.

Vieles passiert ja dieser Tage, nicht alles so durchweg positiv. So z.B.:

Zensur? ARD zerstückelt Putin-Interview

Diese vielleicht schon an Zensur grenzende Auffälligkeit hat sich die ARD erlaubt: Thomas Roth hat ein Interview mit Herrn Putin gemacht, das nach den Tagesthemen ausgestraht worden ist. 10 Minuten war diese Sendung, ca. 9 Minuten davon das Interview.

Dasselbe Interview wurde interessanterweise im russischen Fernsehen auch ausgestrahlt, nur war es dort ganze 27 Minuten lang.

Wo also ist der Rest?

Wieso wird er den deutschen Zuschauern vorenthalten?

Wieso wird nicht gesagt, dass es sich um Ausschnitte handelt (wahrscheinlich, weil man das immer so macht)?

Wieso gibt es das ganze Interview nicht im Internet zu sehen?

Wieso war keine Sendezeit für das komplette Interview zu finden (vor allem, wenn danach 4 Stunden vom amerikanischen Wahlkampf berichtet wird)?

Was wird denn sonst so weggelassen?

Eine sehr gute Zusammenfassung und vor allem den kompletten Text mit Video gibt es beim Spiegelfechter zu sehen.

Und inzwischen gibt es auch eine Stellungnahme der ARD. Dort heisst es u.a.:

Letzter Punkt: Selbstverständlich ist unser journalistisches Interesse, das ganze Interview zu veröffentlichen. Das geschieht am Dienstag, den 2. September um 6:20 Uhr im WDR-Fernsehen und wird danach auf www.tagesschau.de auch in schriftlicher Form veröffentlicht. Wir machen das sehr gerne und freuen uns, wenn wir das große Interesse damit zufriedenstellen können.

6:20 Uhr im Dritten ist sicher der speziell für Herrn Putin reservierte Sendeplatz, so dass es auch jeder noch sehen kann, bevor er zur Arbeit fährt ;-)

Zensur? Rotten Neighbours verrottet?

Manch ein Blogger hat es erwähnt: rottenneighbour.com, das anscheinend allseits beliebte Ich-läster-über-meinen-Nachbarn-Portal, ist (oder war) bei diversen deutschen Providern nicht erreichbar. Die Bloggerszene schreit „Zensur!“, ob es da nun ist, bleibt wohl erstmal noch abzuwarten. Laut diesem Artikel, könnte der Provider der Site Schuld sein (also nicht deutsche ISPs), ob nun beabsichtigt oder nicht, bleibt offen. Offen ist für mich auch weiterhin diese Seite, sowohl gestern von T-Online also auch heute aus dem Office komme ich drauf.

Datenschutz? Neonazi-Daten zum Download

Wie ja inzwischen allgemein bekannt, haben linke Hacker in einem Server der Neonazi-Szene einen Besuch abgestattet, 800 MB Daten kopiert und diese dann zum Download ins Netz gestellt. Was in der Presse allgemein als tolles Ereignis gefeiert wird, hat aber natürlich seine Schattenseiten, einige davon:

Die ganze Aktion war illegal. Das ist wichtig festzuhalten, denn wir leben in einem Rechtsstaat und sollten diese Tatsache so hoch wie möglich halten.
Die Daten ins Netz zu stellen verstößt wohl eindeutig gegen den Datenschutz. Daraus folgt z.B.:

  • Was passiert mit den Leuten, die nur mal aus Interesse auf den Seiten waren?
  • Was passiert generell mit den Leuten, die dort aktiv waren? Ist „Lynch-Justiz“ das Stichwort?
  • Wer sagt uns, dass die Daten nicht manipuliert wurden? Ist ja dann einfach, noch ein paar ungeliebte Personen zu diskreditieren.

Es verwundert einen doch schon, dass das alles etwas kritiklos über die Bühne geht. Wie schon F!XMBR anmerkt: Man kann nicht einerseits gegen die Vorratsdatenspeicherung demonstrieren und andererseits eine solche Aktion gutheissen!

Denn wenn wir das tun, dann sind wir ja nicht viel besser als der Abschaum dort am rechten Rand.

Technorati Tags: , , , , ,

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email