Josh Wolf kommt frei!

Das erste Mal habe ich von Josh Wolf auf xolo.tv erfahren. In diesem Beitrag haben die beiden Gabes die Story von Josh sowie ein Interview mit Josh veröffentlicht.

Aber für diejenige, die nicht wissen, was vorgefallen ist, kurz die Zusammenfassung: Josh Wolf ist wie viele andere ein Video-Blogger und hat eines Tages Szenen gefilmt, die einen Protestzug in San Francisco zeigten, der dann später gewalttätig wurde. Während er Teile des Videomaterials in Blogform veröffentlich hat, kamen später Herren in Uniform vorbei, die das komplette Video (und wie er annahm, auch noch die Identifizierung der darauf zu sehenden Personen) verlangten. Josh aber weigerte sich, dieses herauszugeben und so landete er dann schliesslich am 1. August 2006 im Gefängnis.
Heute nun soll er wohl freikommen, was diesen Gefängnisaufenthalt zum längsten für einen Journalisten macht.

Und er muss auch niemanden mehr identifizieren, hat aber stattdessen das Video ausgehändigt und es sogar in kompletter Länge auf seiner Website gepostet. Wie man in seinem Blog auch nachlesen kann, waren er und seine Anhänger keineswegs inaktiv, sondern im Gegenteil gab es doch seeehr viele Blogposts in den letzten 7 Monaten, in denen er im Gefängnis war.

Gut, dass er wieder frei ist, auch gut, dass er nichts weiter aussagen muss, schlecht aber, dass sowas überhaupt passiert ist. Mit den Worten von Josh:

„I grew up being taught that the United States was the greatest country
on earth, that dissent was not only permitted but encouraged, and that
we had a free press that was not encumbered by government interference.“

Hier noch das Video von xolo.tv:

via CNET News und SiliconValleyWatcher.

Technorati Tags: , , , , , , ,

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email