justin.tv

Jetzt schau ich mal wieder justin.tv, ist allerdings im Moment nicht ganz so spannend. Wer davon noch nichts gehört hat, für den sei kurz erklärt, dass Justin eine Videokamera am Kopf befestigt hat, die 24 Stunden pro Tag live ins Web überträgt. Währenddessen gibt es verschiedenste Treffen mit Bloggern, Web2.0 Gurus und ähnlichen Leuten. Und auch ich hätte ihn fast getroffen, als ich letzte Woche in San Francisco war, denn es war ein Laughing Squid-Meeting angesetzt, zu dem wir allerdings wohl leider ein bisschen spät kamen.

Der Sinn des ganzen ist im übrigen ausser einer evtl. coolen Idee, ihre Technologie zu demonstrieren. Allerdings hat sie wohl doch teilweise noch ihre Macken. Was aber schon geht ist, Events live auf der Website zu posten und diese wohl anscheinend auch automatisiert mitzuschneiden. Und natürlich ist das ganze auch erst heute möglich (und vielleicht auch nur in San Francisco), denn vor dem ganzen Blog-Wahn waren die Menschen wohl noch nicht so bereit, soviel über sich preiszugeben. Das erklärt sicher auch den derzeitigen Erfolg von Twitter.

Weitere Infos zu meinem San Francisco-Aufenthalt kommen dann später noch. Video gibt’s hoffentlich dann auch noch :-)

Technorati Tags: , , , , ,

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email