WordPress SEO Tipps

Da ich gerade mal das Update von Performancing suchte (was jetzt ScribeFire heisst), sah ich auch diesen Post auf der Performancing Homepage. Er erläutert im Prinzip eine an sich verbreitete Tatsache, dass sprechende Links für Suchmaschinen besser geeignet sind als numerische, weswegen man die Permalinks-Settings in z.B. einem WordPress-Blog immer umstellen sollte.

Der Autor und verschiedene Kommentar kommen dabei zum Ergebnis, dass die Kombination einer Kategorie und dem Postnamen wohl das Beste seien und schlagen vor, folgenden String anzugeben:

/%category%/%postname%/

Das habe ich dann auch selbst direkt mal gemacht, denn mir fiel auf, dass ich dieses Setting wohl bislang nicht angerührt hatte. Allerdings scheinen sie selbst es in ihrem Blog auch nicht zu berücksichtigen, denn der Link zu diesem Post endet in node/6426.

Wie gut dann ausserdem, dass Plone schon von sich aus sprechende URLs erzeugt.

Weitere SEO-Tipps dürft ihr gern als Kommentar hier anhängen :-)

Update: Doch wieder zur Standardausgabe gewechselt, da das ganze irgendwie nicht mit meinem Apache-Setup wollte (2 Apache in Reihe solange ich die IP noch nicht auf den richtigen Rechner zeigen habe). Daher muss das noch etwas warten.

Technorati Tags: , , , , , , ,

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email