UMTS und wie das alles wieder nervt.

Jetzt dachte ich mir, dass es wohl an der Zeit ist, einen UMTS-Tarif zu buchen, damit ich mal etwas unabhängiger von der Unfähigkeit der hiesigen Café-Besitzer werde, einen WLAN-Anschluss auf die Beine zu stellen (obwohl dann immer noch das Problem der fehlenden Steckdosen bliebe).

Also flugs umgeschaut und es direkt wieder aufgegeben.

Warum? Ganz einfach. Erstmal gibt es ja leider immer noch ein dichtes Tarifdickicht, in dem man eigentlich bei keinem Anbieter durchschaut, was man standalone buchen kann oder nur als Zusatz und was denn damit im Endeffekt die Kosten sind. Das setzt natürlich voraus, dass man UMTS auf den Seiten erstmal findet.

Hat man dann etwas gefunden, ist das eheste, was an eine Flatrate herankommt wohl noch eine sogenannte Fair Flatrate 5GB, welches also, wie der Name schon sagt, eigentlich keine Flatrate ist sondern auf 5 GB begrenzt ist. Also auch nicht so ganz die Freiheit (und zudem normalerweise auch etwas teuer). Eine Ausnahme mag hier BASE sein, aber da ich mit E-Plus in letzter Zeit nicht so gute Erfahrungen gemacht habe und es vor allem auch im Zug nutzen möchte, bringt mir das eher nichts.

Schaut man dann ins Kleingedruckte, so entdeckt man auch bei jedem Anbieter, dass VoiceOverIP ausgeschlossen ist — mal technisch, mal durch diese Klausel. Also auch wieder nichts. Was bringt mir denn ein Internet-Tarif, wenn ich das Internet nicht komplett nutzen darf?

Generell würde ich aber gerne mal alle Mobilfunkgesellschaften dazu aufrufen,

  • ihr Tarifdickicht zu entwirren! Ich habe keine Zeit, mich jedes Mal stundenland damit zu beschäftigen und würde eher mal was abschliessen, wenn ich denn was finden würde und nicht entnervt aufgäbe.
  • eine Flatrate nur dann Flatrate zu nennen, wenn es auch eine ist (gilt vor allem für Talkflatrates)
  • ihr Homepages mal so aufzuräumen, dass man eher einen bedürfnisorientierten Ansatz hat (z.B. „Ich will mobil online gehen“) und somit direkter da landet, wo man hin will.
  • offener in der Nutzung zu sein, nicht immer alles limitieren wollen

Generell ist das doch alles eine Irreführung der Kunden, was vielleicht eher dazu führen soll, dass man irgendwann aufgibt und irgendwas kauft (bei dem Anbieter, bei dem man gerade weilt, also anscheinend so eine Art Lotterie).

Also für mich wird es daher wohl doch wieder kein UMTS-Tarif sein, es sei denn, jemand
hier kann mir noch etwas gutes zu fairem Preis empfehlen.

PS: Schön wär auch noch ne Karte für ein MacBook Pro..

Technorati Tags: , , , , , ,

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email