Twitter mal gesprochen

mysay.comNachdem es ja nun Reihenweise deutsche Twitter-Klone gibt (auf denen wahrscheinlich allesamt nicht viel los ist und ich persönlich ja schon den internationalen Kontext vorziehe) gibt es (wie Mashable berichtet) nun auch ein Twitter für Sprachaufnahmen.
Seine mehr oder weniger sinnvollen Ergüsse kann man dabei entweder per Web oder Telefon aufnehmen (also eine Rufnummer, die natürlich nur in USA, Kanada, Irland, England und Frankreich angeboten wird, aber immerhin mehr als man meinen würde) und andere können sie sich per Web oder eben auch Telefon anhören (dabei wird man allerdings nicht angerufen, sondern man selbst ruft da an und hört sich die letzten Eingänge dann an).
Interessant und evtl. mal interessant auszuprobieren. Allerdings hat es sicher auch ein paar Nachteile gegenüber Text. Man kann wahrscheinlich einen Beitrag schneller aufnehmen als man einen Tweet tippen kann, aber das Anhören dauert dann doch länger als bei einer Textversion. Daher also die Frage, inwieweit das so wie Twitter genutzt werden kann, denn letzteres kann man ja doch einfacher zwischendrin mal konsumieren.

Zu finden auf mysay.com

Technorati Tags: , ,

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email